News

Dienstag, 24 September 2019 20:34

Spieltag aktuell

+++ Unentschieden gegen Merkendorf +++

3:3 hieß am Ende für unsere Jungs am vergangenen Sonntag gegen den SV Merkendorf. Dabei ging man zwei mal in Führung und führte sogar zwischenzeitlich mit 2:0. Der späte Gegentreffer zum 3:3 ist sicher ärgerlich, aber auch dieses Spiel zeigte wiedereinmal, dass man in der Klasse absolut mithalten kann. Am Sonntag erwarten die Grün-Schwarzen mit Buttenheim den nächsten schweren Gegner in Arnstein. Der Mitaufsteiger steht mit 17 Punkten etwas besser da als unsere Jung...aber nach dem Punktestand des Gegners haben wir uns ja noch nie gerichtet...

Die 2. Mannschaft kam mit 9:0 beim SC Hassenberg unter die Räder. Jetzt heißt es Mund abwischen, weitermachen und am Sonntag gegen Kirchlein Reaktion zeigen.

Die 3. legte dieses Wochenende den souveränsten Auftritt hin und gewann gegen Hochstadt II mit 6:2.

Hier die nächsten Termine und aktuelle Berichte:

So. 29.09.2019 / 13:00 Uhr

SpVgg Obersdorf 2 - : - SC Jura Arnstein 3

So. 29.09.2019 / 13:00 Uhr
SC Jura Arnstein 2 - : - FC Kirchlein

So. 29.09.2019 / 15:00 Uhr
SC Jura Arnstein - : - FSV Phönix 1921 Buttenheim

SC Jura Arnstein -SV Merkendorf 3:3 (2:2)

Eine starke Vorstellung zeigten die Juraboys vor 245 Zuschauern gegen den Tabellensechsten SV Merkendorf. Leider gab man aber eine 2:0-Führung noch vor der Pause aus der Hand. Konstantin Betz hatte nach fünf Minuten mit einem satten 16-Meter-Schuss das 1:0 erzielt und Hopfenmüller legte per Foulelfmeter zum 2:0 nach, als Freitag im Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen war. Pech für die Juraboys, die nach 25 Minuten auf Routinier Mahr wegen einer Verletzung verzichten mussten. Nach einem Eckball legte Arneth per Hakentrick auf für Scharf, der aus drei Metern zum 2:1-Anschlusstreffer abstauben konnte. Kurz vor dem Seitenwechsel erreichte ein langer Ball auf der linken Seite Dürbeck, dessen Schuss, aus spitzem Winkel unglücklich abgefälscht, doch noch den Weg zum 2:2 ins SC-Tor fand. Beide Teams lieferten sich in HZ 1 einen offenen Schlagabtausch mit Riesenchancen für Freitag, der aus sieben Metern zu lange mit dem Schuss zögerte, sodass ein SV-Abwehrspieler noch abblocken konnte und bei den Gästen für Arneth der das Leder aus fünf Metern am Tor vorbei jagte. Auch nach der Pause hielt Arnstein voll dagegen und ging nach einer herrlichen Kombination von Freitag über Fl. Dauer durch Hopfenmüllers Direktabnahme mit 3:2 in Führung. In der Schlussminute dann erneut Glück für die Gäste. SR Bähr gab aus Sicht der SCJ-Anhänger einen etwas umstrittenen Freistoß 25 Metern vor dem SC-Tor. Gästespieler Dürbeck platzierte das Leder genau in die Arme von TW Wich. Der sonst so sichere SC-Keeper ließ aber den Ball abprallen und Eck reagierte am schnellsten und schob zum glücklichen, aber nicht unverdienten 3:3-Ausgleich ein

SC Hassenberg – SC Jura Arnstein II 9:0
Spitzenreiter Hassenberg kam in dieser einseitigen Partie zu einem Kantersieg. Der Torreigen begann in der achten Minute. Zur Pause hatte der SCH schon das halbe Dutzend voll.
Tore: 1:0 J. Wrzyciel (8.), 2:0 L. Langbein (15.), 3:0 Tomczak (19.), 4:0 L. Langbein (23.), 5:0 L. Wrzyciel (27.), 6:0 Stieler (31.), 7:0 Schön (51.), 8:0 L. Langbein (68.), 9:0 Stieler (87.) / SR: T. Hein (Scherneck)

SC Jura Arnstein 3 - FC Hochstadt II 6:2
Bereits nach 13 Minuten zeigte Schiedsrichter Oppel aus Altenkunstadt auf den Punkt. Fischer trat an und schob den Ball gekonnt unter dem Torwart durch. Kaum eine Minute später tauchte wieder Fischer vor dem Keeper auf. Mutterseelenallein im 5er nahm er die Hereingabe von Gack an und vollendete elegant per Pike zum 2:0. Nachtmann und Gack erhöhten über traumhafte Ballstafetten auf 3:0 und 4:0. Über Konter kamen die 10 angereisten Hochstadter zu ihren Möglichkeiten. So auch in der 43. Minute, als die Hintermannschaft des SCJ schon sichtlich mit den Gedanken beim Pausentee waren und Dinkel das 4:1 erzielte. Anfang der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel vor sich hin bis Nachtmann staubtrocken, wie unser Platz vor dem Einbau der Bewässerungsanlage, aus 16 Metern die Kugel versenkte. Hochstadt wollte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, was auch in der 72. durch Klein gelang. Dann in der 90. Spielminute DAS Highlight. Pep Guardiola hätte diesen Spielzug auf seiner Taktiktafel nicht besser aufmalen können. Angefangen beim Keeper wurde sich über das Spielfeld kombiniert bis die Kugel bei Michael "Mitch" Tremel landete. Dieser bediente per absoluten Traumpass den unermüdlichen Uwe "Ast" Kunzelmann, der wiederum die Kugel sicher in die Maschen zum 6:2 Endstand eindrosch.

1. Mannschaft - akt. Tabelle

Laden...

2. Mannschaft - akt. Tabelle

Laden...

Die nächsten Spiele

Laden...